:: stoffbüro ::

blog

Längerfristig

Ein Kommentar

Das mit den Quilt-Projekten ist so eine Sache: Sie fordern eben viel Geduld, Zeit und langen Atem – hohe Hürden, die eine Entscheidung für’s Decken-Nähen nicht gerade leicht machen. Jedoch und gleichzeitig sind fertige Decken, hübsch drapiert und fotografiert, derart reizvoll anzusehen, dass man am liebsten direkt zu Rollschneider und Lineal greifen würde.

Row-by-Row-Quilt 2018 | #6köpfe12blöcke

Vielleicht ist es eine Typfrage: Und ich bin wohl eher der Typ für’s Durchziehen. Nicht der „UFO-Typ“. Aber eine Decke aus gefühlt 1001 Dreiecken – ich habe es für mein Tagesdecken-Projekt ausgerechnet, das Ergebnis aber sicherheitshalber wieder verdrängt – zieht man eben nicht einfach so durch. Und so steht da nun also dieser Karton, beschriftet mit „Tagesdecke ‚Prism'“, mit einer Strichliste für mittlerweile 16 fertige Blöcke – und ausreichend Platz für die bereits zugeschnittenen, aber noch zu vernähenden Dreiecke. Rein rechnerisch: Weitere 7 Abende für die fehlenden 14 Blöcke. Durchatmen. Streifen schneiden, Top zusammensetzen… Und so fort.

Row-by-Row-Quilt 2018 | #6köpfe12blöcke

Dann gibt es aber noch dieses andere Deckenprojekt: Die Sofadecke (samt passender Kissen) in Gelb, Türkis, Braun und Weiß. Geplant war das Modell „Future Flower Garden“ aus dem Buch Modernes Quilten von Tula Pink und Angela Walters. Eine Buchbesprechung und den Projektplan mit sortierten Stoffstapeln findet Ihr hier.

Ich sage es, wie es ist: Dieses Projekt ist gecancelt. Zwei solcher Decken parallel und in Eigenregie, als ziemlich eindeutig Nicht-der-Typ-dafür-Typ: Nein.

Row-by-Row-Quilt 2018 | #6köpfe12blöcke

Stattdessen nehme ich mir einfach mal drei weitere Decken vor.

Row-by-Row-Quilt 2018 | 6köpfe12blöcke

Na klar, drei Decken. Aber ja! Drei Decken. Drei Row-by-Row-Quilts: An der virtuellen Hand genommen vom 6köpfe12blöcke-Team, schließe ich mich dem 2018er-Projekt an und freue mich, mit den Anleitungen der Patchwork-Experten nicht nur Monat für Monat je eine weitere Reihe für drei über’s ganze Jahr wachsende Decken zu nähen, sondern auch Monat für Monat etwas dazuzulernen auf einem Feld – Patchwork und Quilting -, das für mich echtes Neuland ist.

Gesine, Nadra, Verena, Andrea, Katharina und Dorte  organisieren den Quilt-Along, und versorgen die Teilnehmerinnen Monat für Monat mit einer neuen Reihe und einem neuen Tutorial. Klickt Euch mal durch ihre Seiten, dort erfahrt Ihr mehr! Wer weiß – vielleicht packt Euch auch die Lust auf’s Neue, und Ihr springt noch mit auf?

Row-by-Row-Quilt 2018 | 6köpfe12blöcke

Immerhin: Zwei Inch-Lineale habe ich mir besorgt, und das Inch-Nähfüßchen herausgesucht. Außerdem: Zwei Reihen für den Januar genäht!

Row-by-Row-Quilt 2018 | 6köpfe12blöcke

Mit der instruktiven Step-by-Step-Anleitung von Gesine alias „Allie and me“ – und mit den Drumherum-Tipps aus dem ganzen 6köpfe12blöcke-Team, z.B. zum Kette-Nähen – gelingen die Herzen problemlos. Einmal in Pink – oben: Mit pastellig-rosafarbenem Hintergrund aus alter Satin-Bettwäsche. Und einmal für die Kombination aus Gelb, Türkis, Braun und Weiß, mit naturfarbenem Hintergrund.

Row-by-Row-Quilt 2018 | 6köpfe12blöcke

Für alle Decken greife ich wieder vorwiegend zu Resten. Bei den Kinderdecken kann ich die endgültige Position der einzelnen Reihen im fertigen Quilt noch offenlassen – für die Sofadecke ist die Farbverteilung festgelegt, mithilfe des praktischen Ausmal-Blattes, das die Organisatorinnen zur Verfügung stellen.

Und das Beste an der Sache: Da die Kinderdecken kleiner werden und nur aus jeweils 9 oder 10 – und außerdem kürzeren – Reihen bestehen sollen, muss ich nur in lächerlichen 9 (oder 10) von zwölf Monaten drei Reihen nähen! Die Januar-Reihe beispielsweise habe ich für das Jungsmodell schon geschwänzt.

Row-by-Row-Quilt 2018 | 6köpfe12blöcke

Ach, und die passenden Kissen nicht zu vergessen! Das liebe Geschenk mit den Hexies von Dominique hat sich mit ins Bild gemogelt – es passt einfach schon zu gut. Die Vorderseite zu einem weiteren entstand eher zufällig, weil es mich dann einfach zu sehr in den Fingern juckte, es endlich einmal mit „Foundation Paper Piecing“ zu versuchen…

Foundation Paper Piecing

Weiß, Gelb, Türkis – und Stoffe aus dem Deckenstapel. Wenn im Laufe der kommenden Monate die Quilt-Tops Reihe um Reihe wachsen, und begleitend ein paar Kissenbezüge entstehen: Dann fügt sich am Ende – Ende 2018 – alles gut zusammen.

Foundation Paper Piecing

Mit einem herzlichen Dankeschön an das 6köpfe12blöcke-Team für die tolle Organisation und die hilf- wie lehrreichen Anleitungen! Und an Dominique. Für’s Anschubsen, Erläutern, für’s Mutmachen und für den ersten, sehr spontanen Entwurf.

Nun reihe ich mich ein in die Januar-Galerie bei Gesine – und freue mich und bin gespannt auf den Februar!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Längerfristig

  1. Wow! Meinen Respekt hast Du. Ich habe die Stoffe für das 2017-Quiöt euphorisch gekauft und noch 2 Lineale und…ENDE. Die Herzen sind nicht so meins. Vielleicht kriege ich den Dreh dieses Jahr damit anzufangen. Passende Kissen und die Dreiecke gefallen mir sehr. Schöne Farben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s