:: stoffbüro ::

blog

12 Farben: Rosa/Pink

6 Kommentare

Oder: „Es ist eine Challenge!“

Vielleicht aber auch eine Frage der Rhetorik?

"12 colours of handmade fashion" | Pink

An dieser Stelle wird seit einer Weile und im Austausch mit anderen Bloggerinnen viel diskutiert über einen übersichtlichen und ‚vernetzten‘ Kleiderschrank – eine Diskussion, die eben auch mit Farben (und Farbtypen) zusammenhängt: Ich selbst habe sortiert, aussortiert, umsortiert, einsortiert. Auf diesem Wege geerbt: Jüngst zum Beispiel diese cognacfarbene Lederjacke von Elke, zu deren Farbpalette sie nicht mehr passen wollte. Zu meiner passt sie umso besser, nicht zuletzt, seit ich meine schwarze Basic-Strickjacke durch einen bordeauxfarbenen Lisbon-Cardigan aus leichtem Sommersweat ersetzen  konnte – dazu aber in Kürze mehr.

"12 colours of handmade fashion" | Pink

Warme Farben – kräftige Farben, für die warme Jahreszeit auch gerne mal ergänzt durch frühlingsleichte, pastellige Tücher, oder einen Basic-Cardigan in kombinierfreudigem Beige, wie er für den Februar der „12 colours of handmade fashion“ von Selmin aka „Tweed & Greet“ entstanden war.

Während also der Januar mit Grün, und der Februar mit Beige mich nicht vor allzu große Herausforderungen stellten, weil sie sich gut in mein Farbschema einfügen – kann ich nicht umhin, zuzugeben, dass mich der rosa- und pinkfarbene März einigermaßen ins Grübeln brachte. Warm und kräftig: Dazu passt weder Rosa, noch Pink.

Aussetzen? Oder: „Challenge accepted!“?

"12 colours of handmade fashion" | Pink

Eine Frage der Rhetorik? Oder ein Schnippchen, das ein Motiv der Wahrnehmung schlägt?

"12 colours of handmade fashion" | Pink

Mein März-Beitrag zu den „12 colours of handmade fashion“ hat die Farbe Koralle: Irgendwo zwischen Orange und Pink, warm, und wenn nicht kräftig, so doch quietschig. Als fröhliches Sommershirt, und jetzt im Frühling schon kombiniert mit Bordeaux und Beige:

"12 colours of handmade fashion" | Pink

Ein neues Lieblingsoutfit, entstanden auf dem Nähcamp am vergangenen Wochenende. Mit einem herzlichen Dankeschön an Selmin für diese Herausforderung, und den Gedankenanstoß: Denn dieses Shirt wäre ohne die „12 colours of handmade fashion“ sicherlich nicht entstanden, und ich freue mich schon jetzt auf viele sonnige Tage in Koralle, und mit Flamingo.

"12 colours of handmade fashion"

Der Schnitt des Shirts stammt übrigens aus dem tollen neuen Buch von Steffi („Herzekleid“), Alles Jersey: Shirts & Tops. Eine Buchbesprechung zu diesem durchdachten Shirt-Baukasten findet Ihr hier.

Ich freue mich jetzt auf all die Beiträge zu Selmins „12 colours of handmade fashion“, die sich mit Rosa und Pink hoffentlich weniger schwer getan haben als ich, und geselle mich gerne zu ihrer Linksammlung. Gespannt bin ich darauf, welche Farbe der April bekommt – und ob ich wohl wieder so ins Grübeln gerate.

Advertisements

6 Kommentare zu “12 Farben: Rosa/Pink

  1. Perfekt gemeistert, diese Herausforderung! Koralle steht Dir wirklich gut! … Und jetzt bin ich auch gespannt auf die nächste Farbe 🙂
    Liebe Grüße!
    Steffi

  2. Tolle Farbe hast Du Dir ausgesucht, Koralle finde ich auch sehr schön! Und sie lässt sich wirklich gut kombinieren, auch wenn man eher nicht auf Rosatöne steht. Ich würde sagen: Challenge mastered:-) Liebste Grüße, Selmin

  3. Ganz klasse, vor allem auch in Kombination mit dem Gesamtoutfit, gefällt mir richtig gut! Der Flamingo ist super! Den würde ich nehmen, gerne auch auf einem rosaneren Koralle oder koralligen Rosa.
    Glg Kathrin

  4. Passt! Acuh ads ist irgendwie 😉 Rosa – vorallem sehr hübsch an dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s