:: stoffbüro ::

blog

Weihnachtsfein, frühlingsfein

7 Kommentare

Ein Hemd, das sich gar nicht so richtig lestlegen lassen mag: Der „Michel“ ist da! Das neue Herzekleid – ich komme einfach nicht los von diesem Begriff, auch wenn ich bei allem Händeringen kaum Worte finde für Steffis unverwechselbaren Stil: Klassisch und schlicht, unaufgeregt und unkompliziert – dabei nie langweilig. Zu dem Bullerbü-Kleidchen „Lisabeth“ gesellt sich nun also das Lönneberga-Hemdchen „Michel“, der neue Schnitt aus Steffis Feder.

Mein Ergebnis aus der Probenäh-Runde ist ein Jungenhemdchen im Schneckendesign – dabei fiel es mir gar nicht leicht, mich zu entscheiden.

Herzekleid | "Michel"Der Schnitt hält zahlreiche Optionen bereit – zum Beispiel: Eine durchgehende Knopfleiste, oder eben jenen Brusteinsatz, den ich gewählt habe.

Herzekleid | "Michel"(Stoffe: Windham Fabrics :: Schnecken hellblau/orange, Baumwolle Punkte orange.)

Optionen, zum Zweiten: Manschetten als Ärmelabschluss – oder, wie hier, ein schlichter Ärmelsaum samt Riegel zum Hochkrempeln:

Herzekleid | "Michel"So könnt Ihr das Hemdchen weihnachtsfein wie frühlingsfein gestalten; ich habe mich um einen Mittelweg bemüht, und eine Nummer zu groß genäht – so dass die Dreiviertel-Ärmel zu Weihnachten noch als lange daherkommen und im kommenden Frühling nach Bedarf hochgekrempelt werden können.

Besonders gut gefallen mir auch an diesem Schnitt wieder die hübschen Details, die, auch wenn sie Konzentration und Geduld erfordern, dem Hemdchen eben ein rundes Gesamtbild geben. Sei es der feine Stehkragen…

Herzekleid | "Michel"

Sei es die rückwärtige Schulterpasse mit dem Schläufchen – die Paspel habe ich selbst ergänzt, um die Teilungsnaht ein wenig zu betonen, die aufgrund des gewählten Musters kaum aufgefallen wäre:

Herzekleid | "Michel"

Bei einem gestreiften oder karierten Stoff hätte es sich angeboten, die Passe im schrägen Fadenlauf zuzuschneiden.

Und schließlich: Der schwungvolle Saum…

Herzekleid | "Michel"

Und wie wird Euer „Michel“ aussehen? Weihnachts- oder frühlingsfein? Das E-Book bekommt Ihr >> hier << in Steffis Shop „Fabelwald“, auf ihrem Blog gibt es die Designbeispiele der Probenäherinnen zu bewundern.

Advertisements

7 Kommentare zu “Weihnachtsfein, frühlingsfein

  1. Superniedlich, gefällt mir sehr gut!
    Hach, meine Jungs sind dafür leider schon etwas zu alt oder fühlen sich zu „cool“.
    Herzlichst,
    Tessa

  2. Mein MichelHemd ist aus JeansChambrais und ich habe mich auch für den schönen Brusteinsatz entschieden. Ich habe auch ein Probehemd mit Manschetten genäht, welche ich ganz toll finde 🙂
    Dein SchneckchenHemd ist sehr süß geworden, besonders die Paspel im Rückenteil finde ich super! Das merke ich mir für den nächsten Michel 🙂
    LG,
    Kathrin

  3. Oh, sehr schön! War schon so auf Deine Schnecken gespannt! Sehr gelungen die Kombination und der Schnitt ist wirklich wieder ganz Steffi. Ich mag Deinen Michel! Mein Rennauto-Michel geht morgen an den Start!
    Liebe Grüße
    Johy

  4. Was für ein Feiner. Der Ärmelabschluss macht was her. Ein kleines Extra. Genial was sich aus dem Schnitt alles zaubern lässt. Schnell und schlicht. Oder schier grenzenlosen Details.

  5. ui wie fein! und orange blau mag ich ja auch sehr (ist meine Version auch ;))
    gruß, r

  6. Ach und noch so ein tolles Michelhemd! Eines schöner als das andere… Wie toll der Schnitt ist, da muss ich wohl mal wieder fremd nähen… 😉
    Monika

  7. Oh, das ist auch eine tolle Variante 🙂 aber vermutlich würde mein Mann die Augen verleiern, wenn ich sowas unserem Jungen nähen würde…er denkt da leider sehr traditionell bei Stoffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s