:: stoffbüro ::

blog

„Mathilde“ | :: spezial :: Webstoffe

23 Kommentare

Zum heutigen „RUMS“ reihe ich mich mit einem eigenen Projekt ins :: stoffbüro :: spezial :: Webstoffe ein, das seit Montag läuft: Wer nicht ohnehin schon dran ist, sei herzlich eingeladen, sich >> hier << durch die bisherigen Beiträge zu klicken – und natürlich: für die kommenden Gastposts mit dabei zu sein! Noch bis Sonntag in anderthalb Wochen erwartet Euch hier beinahe täglich ein Beitrag einer Gastbloggerin, die Euch einen Schnitt für Webstoffe vorstellt: Elke und Marie waren schon an der Reihe, und ich freue mich auf all die, die noch kommen!

Meine eigene Suche nach geeigneten Schnittmustern für diese Reihe kannte einige Höhen und Tiefen – und mehr als ein verworfenes Probemodell. Umso erleichterter war ich, als ich – über verschiedene Umwege – auf die Schnittmuster des englischen Indie-Labels „Tilly and the Buttons“ stieß, genauer: Auf die Bluse „Mathilde“.

"Tilly and the Buttons" | "Mathilde Blouse"

Ein schlichter, femininer Schnitt mit raffinierten, wohlgesetzten Details – hier alltagstauglich zu Jeans, macht sie sich sicher mit dem entsprechenden Kombistück auch eleganter gut.

"Tilly and the Buttons" | "Mathilde Blouse"Die Stoffempfehlung verweist wieder auf das berühmte „drape“ – also: Etwas Fließendes solle es sein, nicht zu schwer, durchaus glatt. Ich habe mich für einen leichten Bio-Batist in Uni Dunkelrot entschieden: Ein allzu großes Muster würde wohl die feinen Details schlucken; ein schwererer Stoff – vielleicht schon die klassische Hemdenpopeline – würde die sehr weiten, zum Bündchen eingekräuselten Puffärmel zu wuchtig wirken lassen.

"Tilly and the Buttons" | "Mathilde Blouse"Mit den Maßen lag ich zwischen zwei Größen, dabei etwas näher an der kleineren, für die ich mich also entschieden habe. Die Bluse sitzt für mein Gefühl wunderbar, auch am Abnäher war nichts zu ändern. Prinzipiell würde ich also sagen: Der Schnitt fällt den Maßen entsprechend aus – ein Probeteil lohnt sich aber allemal, denn so habe ich mich auch für eine Verlängerung um ca. 2cm entschieden.

Geschlossen wird die Bluse übrigens per Knopfleiste im Rücken – was aber keinesfalls zu Verrenkungen führt, denn ich kann bequem rein- und rausschlupfen mit nur einem geöffnetem Knopf, dem obersten nämlich.

"Tilly and the Buttons" | "Mathilde Blouse"Vor allem aufgrund der Knopfleiste, und wegen der erforderlichen Genauigkeit bei den Biesen ist dies wohl kein Projekt für blutige Nähanfänger – so sollte man eine Mischung aus Näh- und Englischkenntnissen mitbringen, denn die Anleitung liegt nur auf Englisch vor. Sie ist ergänzt um Online-Tutorials auf Tillys Blog – beispielsweise zu den „French seams“, den französischen Nähten, die der Bluse auch innen ein sauberes Erscheinungsbild geben:

"Tilly and the Buttons" | "Mathilde Blouse"Ich muss zugeben – ich war zunächst skeptisch ob des Mehraufwandes, bin nun aber, gerade bei diesem recht feinen Stoff, mehr als überzeugt von dem Verfahren: Keine versäuberte Kante, die sich durchdrücken würde!

Wie gefällt Euch „Mathilde“? Klickt Euch doch mal durch Tillys Seite – mögt Ihr den Stil?

Wenn ja, dann habe ich noch etwas für Euch – denn mit auf den Nähtisch lag ein Buch, das eines jener oben genannten Umwege war, dessen Erscheinungstermin für diese Beitragsreihe aber zu knapp war:

Tilly Walnes, "Liebe auf den ersten Stich" / "Love at first stitch"Tilly Walnes‘ Love at first Stitch gibt es nun auch auf Deutsch, als Liebe auf den ersten Stich. Mein Exemplar liegt bereits hier und wird fleißig durchforstet – denn nach dieser Beitragsreihe möchte ich Euch das Buch detailliert vorstellen. Wer aber dem englischsprachigen Schnittmuster zur „Mathilde“ skeptisch gegenübersteht, der kann ja nun schon einmal reinblättern: Die Anleitungen sind sämtlich gut bebildert und verständlich geschrieben.

Morgen geht es an dieser Stelle weiter mit Leene von Spunkynelda: Ich bin gespannt, womit sie uns überraschen wird!

Advertisements

23 Kommentare zu “„Mathilde“ | :: spezial :: Webstoffe

  1. Wow ich bin ganz hin und weg, einfach traumhaft ❤

    LG Susanne

  2. Wunderschön. Die Knopfleiste hinten finde ich ein super Detail!
    Liebe Grüße Leene

  3. Die Bluse gefällt mir gut 🙂 Die Ärmel sind so ja recht ungewöhnlich und haben für mich ein kleeein bisschen Piratenchic *g*
    Allerdings erinnern mich Knopfleisten hinten ganz oft an ‚Zwangsjacken‘, aber das ist ja auch Geschmackssache 🙂

    Liebe Grüße,
    Svenja

  4. wunderschön..danke für diesen Beitrag !
    Das schöne Buch werd ich mir gleich mal anschauen.
    Liebste Grüße Bettina

  5. Die Bluse is tklasse, mit den Knöpfen hinten, ein richtiger Hingucker.
    Ich mag solche Blusen so gern!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  6. sehrsehrsehrsehr schön. with a drape. in perfekter passform will ich meinen.
    schmunzeln muss ich über den piratinnenchic (@svenja)– sind das doch die trompetigen ärmel für die ich als mädchen/ jugendliche gestorben wäre..aber so ists auch eine lesart.
    immer wieder schön, neue bzw mir unbekannte indie-ladel kennenzulernen! danke!
    biesen, übrigens, habe ich noch nie gemacht. ich glaube die sind dann mal an der reihe. (die nötige genauigkeit traue ich mir einfach mal zu.. 😉
    liebe grüße*

  7. Du siehst mich sprachlos … so wunderschön ist die Bluse!
    LG
    Frau H.

  8. Der Schnitt sieht wirklich toll aus! Durch den schlichten Stoff kommen die Details schön zur Geltung! Das Buch werde ich mir gleich mal genauer ansehen 😉

    Liebe Grüße, Jessica

  9. Sehr sehr schön! Ich finde auch, dass der Stoff perfekt dazu paßt! So kommen die kleinen Details sehr gut raus. Das Buch muss ich mir mal näher ansehen, auch wenn ich mich wahrscheinlich an so ein Projekt noch nicht trauen würde. Gefällt mir aber ausgesprochen gut und ich kann mir das Oberteil auch sehr gut zu einer Anzughose vorstellen!
    Liebe Grüße
    Johy
    P.S. Das Päckchen kam gestern noch an! Danke für den schnellen Versand!

  10. Oh ja, sehr hübsch! Sehr schöne Details, die erst auf den zweiten Blick auffallen. Steht Dir wirklich gut und die Farbe passt so schön in den Herbst! 🙂
    Liebe Grüße!
    Steffi

  11. Die Bluse ist wunderschön und der vewendete Stoff ebenso! Ich persönlich bin aber ganz verliebt in deine Sophie Versionen und werkle gerade selbst an einer herum.
    Herzlich Karin

  12. Einfach wunderschön. Punkt. Die Falten, hach…. Nachahmenswert…
    Liebste Grüße
    Miri

  13. Der schnitt steht bei mir auch schon lang auf der wunschliste. Sieht sehr schön aus. Und französische nähte sind für sowas einfach perfekt. Und gar nicht soviel mehr arbeit. Schließlich müsste man sonst ja noch versäubern. Bleibt sich also gleich. Schaut so aber viel schöner aus…

  14. Eine tolle Mathilde! Und die Knopfleiste im Rücken finde ich ja sehr raffiniert! Gefällt mir sehr! :.)

    Und jetzt blätter‘ ich mich erst mal durch die Tilly-Schnittmuster …

  15. oh wie wunderbar! Biesen sind ja mein Liebling – hab ich dann mal drauf verzichtet, bei meiner Bluse – standen aber ganz oben auf der Favoritenliste.
    Das Label kannte ich auch nicht und muss ich mir mal genauer anschauen.
    Aufwändig scheint sie mir, die Mathilde – aber schnell genäht ist ja vieles und mit mehr Muße genäht, trägt es sich auch wesentlich stolzer!
    sei lieb gegrüßt
    Monika

  16. Wow, die Bluse sieht umwerfend aus! Und dann noch französische Nähte, sehr toll! Ich verfolge Tillys Schaffen schon seit ihrem Sewing-Bee-Auftritt und finde gerade diesen ihrer Schnitte wunderschön. Überhaupt mag ich ihren Stil sehr gerne… ach, wenn ich doch nur klein und zierlich wäre 😉
    Liebe Grüße, Änni

  17. Liebe Catrin,
    deine Bluse von heute hat eine mega Farbe und uni ist eine super Wahl für den Schnitt. Die Knopfleiste hinten hat etwas neckisches und ist ein tolles Detail. Durch die Farbe auch durchaus festlich, also die Weihnachtsgarderobe ist schon mal gerettet ;-). Die Biesen finde ich auch toll, nur mit den Ärmeln kann ich mich nicht ganz anfreunden. Und französische Nähte von innen. Respekt!! Da kann keine gekaufte Bluse mithalten.
    Liebe Grüße,
    Elke

  18. Liebe Catrin, deine Bluse ist wunderschön! Die Farbe clever gewählt, das ganze wunderschön verarbeitet und der Schnitt steht dir so was von gut!
    Kompliment!
    Lieber Gruss
    Eveline

  19. Die Farbe ist toll! Und die Knopfleiste… hach. Ich habe ja bei einer Bluse mal eine nur so dahingeschummelt… 😉
    Mir wären die Ärmel wahrscheinlich zu weit, aber der Rest ist klasse. Sehr, sehr hübsch.
    Liebe Grüße, Marie

  20. Liebe Catrin,
    wow, eine wirklich tolle Bluse. Ich mag es ja sehr gerne schlicht mit dem gewissen Etwas – also absolut mein Ding.
    Die Knopfleiste hinten sieht toll aus und ich mag auch sehr die weiten Ärmel.
    Überhaupt ist der Stil von Tilly unschlagbar, das Buch liegt hier auch 🙂
    Herzlichst,
    Tessa

  21. Mathilde ist mir hier und da schon über den Weg gelaufen, denn Tilly besuche ich immer mal wieder. Dass Mathilde aber so viele feine Details hat, ist mir bisher wahrlich noch nie so aufgefallen. (die Piratinnenbrautärmel hingegen schon ;-)…) Knopfleisten im Rücken mag ich gar nicht, da bin ich eigen. Die Knöpfe sitzen nämlich bei mir dann immer genau dort, wo mein Rücken sich anlehnen will. Aber hübsch sieht sie aus, so eine Knopfleiste!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s