:: stoffbüro ::

blog

Grundsätzliches (3)

2 Kommentare

In der vergangenen Woche habe ich Tessas Kleiderschrank-Serie geschwänzt – aber, vielleicht kann ich in dieser Form „ehrenrettend“ formulieren: Ich habe geschwänzt, weil ich bereits vorgearbeitet hatte. Es gab schlicht deshalb keine aussortierten Stapel mehr zu zeigen, weil sie schon vor dem Beginn dieser Reihe weggekommen waren – insofern kam Tessa mit ihren Überlegungen gewissermaßen zeitgleich mit meinem eigenen Engagement in dieser Hinsicht. Umso mehr schätze ich es, mich heute wieder einzureihen und über die Wiederbefüllung des Schrankes weiter zu grübeln.

Heute soll es um „Accessoires“ gehen – um das nette Extra am Outfit, das ihm den letzten Schliff, das gewisse Extra, den notwendigen Farbtupfer verpassen soll. Bei Tessa lese ich heute dazu von Strumpfhosen, von Gürteln – und stelle fest, dass ich weder eine große Auswahl an Strumpfhosen noch an Gürteln besitze. Das liegt sicherlich an Tragegewohnheiten – die zu ändern ich mir mit hinreichender Regelmäßigkeit vornehme, so dass mit einer gewissen Beharrlichkeit doch immer mehr Röcke und Kleider in meinen Alltag gehören. Und damit auch mehr Strumpfhosen in verschiedenen Farben? Sicherlich wäre die passende – petrolfarbene, senfgelbe, beerige – Strumpfhose das sprichwörtliche Tüpfelchen.

Grundsätzliches: Farben und Muster

Diejenigen Accessoires, die tatsächlich in meinem Schrank existieren, und die ich auch tatsächlich täglich und jeweils passend zum Tagesoutfit wechsle, sind Tücher, Loops, Schals, in allen erdenklichen Farben: Es gibt bunte Tücher zu den dezenten Stücken – und dezente Tücher zu den bunten Stücken. Alles bewegt sich in dem Farbspektrum, in dem ich mich wohlfühle – und so ergibt es sich letztlich beinahe von selbst, dass alles, im Großen und Ganzen, zusammenpasst. Ich zeige Euch also noch einmal das Bild aus dem Vorgänger-Post zu diesem hier, in dem es um Farbvorlieben ging.

Ob mit oder ohne Tuch: Ich bin froh, mit der Zeit meine Farben und Muster gefunden zu haben, so dass es (beinahe) reicht, blind in den Schrank zu greifen, um etwas Passendes herauszuziehen. Und fehlen Basic-Teile, so werden sie im Zuge der überlegten Wiederaufstockung  der Garderobe nun bald entstehen – wie beispielsweise ein warm-schokobrauner Sommerrock mit schlichtem Schnitt zu diesem gemusterten Fuchs-Shirt, und zu zahlreichen anderen Shirts, die in dasselbe Farbschema passen:

Grundsätzliches (3)

Und – auch das hatte ich bereits geschrieben – ich bin nicht der Typ der 1000 Taschen, Schuhe, Jacken: Ich benutze eine Tasche, und die täglich. Ich besitze nur ganz wenige Schuhe – vorzugsweise in Braun, Schwarz oder Grau; und auch bei Jacken und Mänteln achte ich auf „klassische“ Farben – neuerdings allerdings nur noch von außen:

Grundsätzliches (3)

So hängen nun also Tasche und Mantel übereinander an der Garderobe – und wenn ich einen Blick darauf werfe, bin ich ganz zufrieden mit dem bisher, und auch im Zuge von Tessas Reihe, Erreichten. Und wenn ich morgens keine Zeit habe, einen Blick darauf zu werfen – passt es trotzdem. Umso besser.

Advertisements

2 Kommentare zu “Grundsätzliches (3)

  1. „Alles bewegt sich in dem Farbspektrum, in dem ich mich wohlfühle – und so ergibt es sich letztlich beinahe von selbst, dass alles, im Großen und Ganzen, zusammenpasst.“
    Diesem Satz kann ich nur voll und ganz zustimmen!
    Herzliche Grüße
    Karin

  2. Schön, dass Du wieder mit dabei bist!
    Mir gefällt Dein Mantel ja wirklich umwerfend gut und da bin ich mit Dir auf einer Linie, da greife ich auch lieber zu uni, schon aus lauter Angst heraus, dass ich mir so viel Mühe beim Nähen mache und ich den Mantel dann nach einer Saison leid bin.
    Herzlichst,
    Tessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s