:: stoffbüro ::

blog

„Wenn’s am schönsten ist“

43 Kommentare

Diesen Spruch über’s Gehen-Sollen mochte ich nie – aber irgendwann musste eben doch der Zeitpunkt des Aufbruchs und der Rückreise vom Näh-Camp in Berlin, am vergangenen Wochenende, gefunden werden. Schön war es von Anfang an – oder gar „am schönsten“, denn geholpert hat es nie. Sehr gerne würde ich einen umfassenden Bericht schreiben – können; ich lasse es bleiben, aus Angst, dass es beim Berichten zu holpern beginnt, weil mir die passenden Worte fehlen. Klickt und lest Euch durch: An den Bericht der grandiosen Organisatorin Elke „Pulsinchen“ (>> hier <<) ist eine Linkliste angehängt, die Euch zu den Teilnehmerinnen und zu deren Bild- und Wortberichten führt. Ich möchte auch diesen Post genau dorthin schicken, wenngleich ich weniger Revue passieren lassen möchte, als vielmehr – das Ergebnis festhalten.

Schnittchen, "Johanna"

Ich gehörte zu denen, die auf die Frage: „Nähst Du auch den Mantel?“ mit „Ja!“ antworteten. Der Mantel heißt „Johanna“; der Schnitt stammt von Schnittchen. Schon auf den ersten Blick in die „Handmade Kultur“ (mit deren Herbstausgabe 2013 man den Schnitt kostenlos erhalten konnte) war klar – dieser Mantel muss es sein. Es gab mit Elke im Herbst umgehend die Idee eines „Sew Along“, die sich mit ihrem Engagement für das Näh-Camp erübrigte: Dieser Mantel also, in Berlin.

Eines war von Beginn an klar: Der Mantel muss gekürzt werden – gekürzt habe ich ihn also um 10cm. Bei der Größenwahl schwankte ich und entschied mich – nach mehrmaligem Ausmessen des Schnittes und diverser vorhandener Jacken und Mäntel – mit der 36 für die größere zur Wahl stehende Größe, was sich als durchaus richtig herausstellen sollte: Gerade um die Schultern und um den Rücken sitzt der Schnitt eher knapp, und mit der größeren Nummer bleibt mehr Bewegungsfreiheit – und gerade in Bewegung macht der Mantel am meisten Freude, durch sein schwungvoll ausgestelltes Unterteil.

Schnittchen, "Johanna"

Wer sich den Schnitt schon einmal angesehen hat, dem mag aufgefallen sein, dass bei meiner Version kein Reißverschluss aufgesetzt ist. Der lag zwar bereit (ganz im Gegensatz zu den Knöpfen), musste aber nach dem Aufstecken und Ausprobieren zurück in die Kiste wandern. Die Knöpfe habe ich dann übrigens nicht in der Stoffabteilung, sondern im Wollgeschäft gefunden – offenbar die richtige Anlaufstelle für solche großen Verschlüsse. Die Knopfleiste sitzt nun – weil sie ja eigentlich nicht vorgesehen war – 6cm vom Rand des Vorderteils versetzt, weil eben hier die vordere Mitte sitzt. Fällt das auf? Stört es?Schnittchen, "Johanna"Es ist sicherlich ein wenig ungewohnt – für einen Zweireiher aber wäre es wiederum zu schmal gewesen, und ich bin bester Dinge, mich daran gewöhnen zu können.

Passend zu den Überlegungen zum Wunschkleiderschrank, die Tessa angestoßen hat – ein schwarzes Basic-Teil, zur Kombination mit der neuen Basic-Tasche: Schlichter Twill aus Bio-Baumwolle, ziemlich langweilig, aber immerhin schwungvoll. Oder?

Schnittchen, "Johanna"

So also ist die Frage nach dem Mantelfutter ausgegangen (Stoff: Robert Kaufman :: „Felicity“ türkis/grün/grau). Das passt in mein Farbschema – und beißt sich also auch nicht grundsätzlich mit gemusterten Teilen. Und solange der Mantel geschlossen bleibt, gibt es in der Kapuze einen schönen Farbtupfer.

Schnittchen, "Johanna"

Schnittchen, "Johanna"

Apropos Farbtupfer: Den hätten wir auch in den aufgesetzten Taschen…

Schnittchen, "Johanna"

… und: im Ärmel, wo ich glattes Futter verwendet habe.

Schnittchen, "Johanna"

Bei der Verlosung der Sponsoren-Artikel am Ende des Näh-Camps habe ich übrigens mit dem Schnitt für das Shirt „Mira“ einen meiner Favoriten mitnehmen dürfen – ebenfalls von Schnittchen, die auch als Sponsor des Events fungierte. Eine Test-„Sophie“ war bereits vorher entstanden und mit im Koffer nach Berlin gereist, wo sie einige interessierte Fragen und Komplimente einheimsen konnte. Es sieht also ganz so aus, als würde das nicht der letzte Schnittchen-Schnitt bleiben, den ich Euch zeige… Zumal ich auch bei den Kleiderschnitten mit dem ein oder anderen liebäugle…

Was bleibt zu sagen?

Danke, Elke! – Einfach grandios.

Deinen Mantel sehe ich mir jetzt an – und denjenigen von Anne. Finde ich dann gar noch mehr Mäntel beim „RUMS“? Oder weitere Ergebnisse aus Berlin? Ich reihe mich ein, und sehe mich um.

(Aber! Nicht bevor ich auch an dieser Stelle noch einmal ein kleines Dankeschön dagelassen habe an die Näh-Camperin Christiane von „Photographie Pitzen“ für ihre wertvollen Tipps im Rahmen ihres kleinen Foto-Workshops!)

Advertisements

43 Kommentare zu “„Wenn’s am schönsten ist“

  1. Was siehst Du schön aus in dem unglaublichen Mantel. Und die Knöpfe gefallen mir sehr.
    Habe schon Elkes Bericht gelesen und ihm entnommen, dass Ihr es wunderbar hattet.
    Sei umarmt. Bis bald.
    Nina

  2. Einfach Wunderschön.
    Tolle Farbwahl, und die Knöpfe stören überhaupt nicht!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

  3. Woooooow dein Mantel ist ja toll! Bin begeistert!!!! 🙂
    Würde mich übrigens auch sehr freuen wenn du das tolle Teil bei meiner Linkparty verlinkst, für Werke die nach kostenlosen Schnittmuster genäht wurden!
    LG
    Katja

  4. Wie schön, der Mantel hat es tatsächlich zum heutigen RUMs geschafft! Ich bin nach wie vor begeistert und liebe die Stoffkombi! Meiner wird wohl noch ein wenig auf sich warten lassen, da sich ein paar noch geheime Projekte vorgedrängelt haben.
    Es war schön dich auf dem Nähcamp persönlich kennenzulernen,
    liebste Grüße aus der Ferne,
    Maarika

  5. Johanna in schwarz mit buntem Futter steht Dir sehr gut, Catrin. Die Länge hast Du auch gut ausgewählt. Das hätte ich auch mal tun sollen, kürzen. Na, egal. Jetzt ist er wie er ist. Das mit den Knöpfen wäre mir glaube ich nicht weiter aufgefallen, wenn Du mich nicht darauf hingewiesen hättest. Es ist ungewöhnlich, aber so ist es halt ein Designelement und macht den Mantel noch besonderer. Dein Kleiderschrank darf sich über ein weiteres Basic-Teil mit dem besonderen Etwas freuen. Ich hoffe, er wird auch oft ausgeführt werden. Ich geh jetzt mal fotografieren… Liebe Grüße, Elke

  6. Einfach nur genial. Der sieht sowas von toll aus …….

    LG
    Katja

  7. Super Mantel, ich ziehe meinen Hut vor dir!!!!!
    Grüße

  8. Wow ist der toll!!!! Gefällt mir richtig gut mit dem bunten Futter! Und ich finde, dass die Knoplfleiste so aussieht, als wäre es einfach ein etwas ausgefalleneres Modell!
    Liebe Grüße Karina

  9. Ein prima Mantel ist das geworden … wunderbares Kombiteilchen.
    Was für ein Material ist denn der Oberstoff? Ich sich schon ne Weile nach geeignetem Stoff in Beige für einen Frühlingsmantel ;0) und bin mir unsicher.

    Liebgruß Doreen

  10. Oh… mein…. Gott…..
    Ist der Mantel ein Traum. ich krieg meinen Mund nicht mehr zu.
    Das ist um sooo vieles besser als ein „ich näh schnell einen N.“ Der geht nämlich wirklich schnell und einfach, da ist nix dabei. Aber bei dem Mantel, da muss Frau schon richtig was können.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Tragen dieses Traumteils.

    lg dodo

  11. Hallo Catrin, dein Mantel ist so toll geworden und steht dir ausgezeichnet. Danke nochmal für deine Tips, leider ist mein Mäntelchen noch nicht fertig. Vielleicht werde ich ihn einfach nochmal nähen mit ein bisschen mehr Konzentration 😉 Denn es lohnt sich wie man an deinem sehen kann. DANKE und LG aus Berlin
    Claudia

  12. Woow! Ist der toll! Und er steht dir ausgezeichnet! Die Knopfleistenlösung finde ich super 🙂

    LG
    Karo

  13. Oh, wie wunderwunderschön ist der denn!!
    Ein toller Mantel, der ganz wunderbar zu dir passt :.)

  14. Wow! Der Mantel ist wunderschön! Vor allem mit dem tollen Innenstoff!!!! LG Stefi

  15. Wow, ist der schön geworden!!!
    Einfach ein Traum, und ich finde die Knöpfe passen einfach perfekt!!
    Ich mag es ja auch gerne, wenn es außen ganz schlicht ist und innen dann ein tolles Futter zu finden ist!
    LG kristina

  16. Liebe Catrin! Der Mantel ist großartig geworden und gefällt mir mit den Knöpfen richtig gut! So gut, dass ich wirklich Lust auf den Schnitt bekomme (kürzen müsste ich auch…), aber das verschiebe ich dann mal auf den Herbst…
    Über Dein E-Mail hab ich mich auch sehr gefreut, will Dir unbedingt heute Abend zurück schreiben!
    GLG,
    Steffi

  17. Ich hab gerade Schnappatmung. Ich ziehe den Hut vor dir. So ein toller Mantel. Wirklich schön und eine unglaublich schöne Stoffkombi. Respekt.

    Liebe Grüße,
    Nina

  18. Ich bin auch wirklich begeistert, total toll mit dem Futter, es paßt soooo toll.
    Hach, ich glaube ich muss mir auch so einen nähen.
    Herzlichst,
    Tessa

  19. Dein Mantel es ist wirklich wunderschön!
    LG
    Nicoletta

  20. Der Mantel ist wirklich toll geworden, das Innefutter sticht richtig raus.
    Schicki schicki
    LG Nadine

  21. Ein toller Mantel!!!! ICH LIEBE DAS FUTTER! Dein Glück, dass er mir nicht gepasst hat…
    Ganz liebe Grüße & hoffentlich bis bald, Anne

  22. Hier gibt’s auch noch das Schnittmuster zu gewinnen? Hui, ihr seid ja tolle Bloggerinnen… und sehr begabte Näherinnen! =;-)

  23. Liebe Catrin,

    mich begeistert dein Mantel… er ist sooo toll geworden (und die Futterfalten wirken dennoch :-)). Ich schwanke immer noch zwischen Knopf und Reißverschluss… lasst euch überraschen… nächsten Donnertags dann!!!

    Ich mag die Länge bei dir gerne – steht dir sooo gut!

    Liebe Grüße – Sandra.

  24. Boah, was ist Dein Mantel schön geworden geworden!!!
    Mir gefällt er so wie er ist ♥

    Liebe Grüße
    Christiane

  25. Wow, der ist ja unglaublich toll!
    Liebe Grüße, Änni

  26. Dein Mantel ist soooooo toll geworden!!!!
    LG Tina

  27. das ist ein ganz tolles rums:-))) herzliche grüße barbara

  28. ich hab ´s dir ja heut schon mal gesagt…dein Mantel ist ein Traum!!!!!!

    …was meinst du…wäre er dir mit RV zu weit gewesen? bin mir jetzt etwas unschlüssig, nachdem ich deinen Nähbericht gelesen habe 🙂

    glg andrea

    • Danke für die Blumen 😉

      Zu weit wäre er mit RV nicht gewesen – ich habe ja die Knopföcher genau so gesetzt, wie es auch mit RV rausgekommen wäre. Wir haben ihn in Berlin zusammen aufgesteckt und getestet, und irgendwie kam es mir seltsam vor, zu ungewohnt, nicht praktikabel – besonders, wenn man den Mantel halb geöffnet ließ.

      Aber das sollte Dich vom Nähen nicht abhalten! Ich würde empfehlen, den Schnitt genau auszumessen und mit passenden Sachen abzugleichen. Um die Schultern sitzt er recht knapp – die Erfahrung hatten fast alle gemacht. Bei den Ärmeln zur Sicherheit mehr Nahtzugabe dazuschneiden – hier ist es die Originallänge, aber ich muss i.d.R. ja kürzen.

      Und letztlich kannst Du ihn ja komplett fertig nähen, und am Ende entscheiden, ob Du RV oder Knöpfe benutzt… Ich wäre jedenfalls gespannt auf Deine Variante!

      Liebe Grüße
      Catrin

      • danke dir Catrin!
        ach so, der RV liegt nicht direkt an der Außenkante…dann versteh ich´s 🙂
        ich werde ihn bestimmt ausprobieren…und deine Tipps berücksichtigen! beim RV schau ich mal…in der Länge sind die ja auch ziemlich teuer 🙂
        liebe grüsse…andrea

      • … einen 80cm langen RV mit Metallzähnen und schwarzem Band hätte ich anzubieten 😉

  29. Liebe Catrin, einen tollen, aber schlichten Mantel hast du gezaubert. Ich bin fasziniert davon, welch unterschiedliche Stoffauswahl ihr alle getroffen habt, ich aber alle sofort hätte einpacken können. Ich wünsch Dir viel Spaß mit dem neuen Teilchen und hoffe es wird ein Lieblingsteil! LG Anja

  30. Auch wenn ich mich in den Kommentaren der Näh-Camp-Berichte wiederhole: ich wäre so gern dabei gewesen!
    Dein Mantel ist ganz große Klasse! Ich mag solch „schlichte“ Teile mit Aha-Effekt im Inneren!
    LG,
    BuxSen

  31. oh was für ein toller Mantel und der Futterstoff – welch ein abwertendes Wort für diesen tollen Stoff – ist wirklich das I-tüpfelchen. Und einreihig finde ich den Mantel viel schöner

  32. Wahnsinn! Ich sitze gerade auch sprachlos da und denke „genau so einen will ich auch“. Der Matel sieht klasse aus. Mir gefällt das schlichte mit dem tollen Innenfutter wahnsinnig gut. Und die Knöpfe: hättest Du es nicht geschrieben, hätte ich gedacht das gehört so zum Schnitt. Grandios!!
    Liebe Grüße!
    Johy

  33. Meine liebe Catrin, der Mantel ist GIGANTISCH! Ich bin ganz verliebt (nein, nicht in Dich, IN DEN MANTEL) und bin neidisch auf deine Künste! 😉 Schönen Bericht hast Du da getippt, über unser noch schöneres Wochenende! Hab Dich wohl, liebste Grüsse aus dem Süden, von der „Nicht-Bayerin“ Tina 😉

  34. Der ist einfach super geworden, liebe Catrin! Vielleicht sollte ich mir auch nochmal einen schwarzen nähen – irgendwann… 🙂 Und Deinen Stil insgesamt find ich auch klasse.
    Ich find übrigens den RV ganz gut, allerdings würde ich beim nächsten Mal einen kürzeren nehmen oder ihn weiter oben (schon in der Kapuze) einsetzen, denn man muss doch ganz schön tief runter, um ihn zuzumachen.
    LG Judy

  35. Sehr cool. Der steht auch noch auf meiner abzuarbeitenden Liste.
    lieber Gruß
    Elke

  36. Pingback: Jacken Sew-Along: Schnittmuster und Material | Marinellas World

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s