:: stoffbüro ::

blog

Volkstanz, Größe 68

9 Kommentare

Wer auf Facebook mitliest, ist schon informiert: Langsam läuft im :: stoffbüro :: der Betrieb wieder an. Zur Begrüßung nach der Sommerpause und ohne große Umschweife zeige ich Euch ein Nähstück, das noch kurz vor dem Urlaub fertig werden und auf die Reise zu einem kleinen Menschlein gehen konnte…

Sehr weit müsste ich ausholen, um all die Anekdoten und Hintergründe preiszugeben, die zu diesem Nähprojekt geführt haben – ich zeige Euch einfach kommentarlos ein Babygeschenk, dass Ihr – ganz nach Belieben und Wohnort – hübsch oder skurril finden könnt:Volkstanz, Größe 68Wie der Titel schon sagt: Ein Dirndl mit Blüschen und Schürze, in Größe 68.

Volkstanz, Größe 68In der Ottobre 6/2012 bin ich nach langer Suche nach einem geeigneten Schnitt fündig geworden: Das Hemdchen aus leichtem Batist ist die Nr. 6, für das Kleid konnte ich die dazugehörige Nr. 7 als Ausgangspunkt nehmen. Übernommen habe ich die Oberweite, die Gesamtlänge, die Arm- und Halsausschnitte. Das Oberteil habe ich begradigt und ein wenig verlängert, im Vorderteil eine Knopfleiste anstatt im Rückenteil einen Reißverschluss eingearbeitet, Belege verwendet, und nicht das gesamte Oberteil gefüttert.

Volkstanz, Größe 68

Die Stoffe sind alles andere als traditionell-trachtig, aber einen Stilbruch kann ich eigentlich nicht darin finden – was meint Ihr? Gibt es Experten?

Volkstanz, Größe 68Die orangefarbenen Blumen und die feinen Streifen in Beige/Natur gibt’s im Shop. Die kleine Schürze habe ich mit Briefecken versehen – Inas feine Anleitung wollte ich lange schon probiert haben:

Volkstanz, Größe 68

Von dem Feinbatist reichte ein Rest für das Blüschen, auch die Spitze hatte ich noch in der Kiste, genau wie die Knöpfe des Kleidchens. Die Blusenknöpfe durfte ich von einem ausrangierten Herrenhemd abknipsen. Das Hemdchen wird übrigens im Rücken geknöpft:Volkstanz, Größe 68Die Ärmel habe ich nicht mit Gummigarn als Unterfaden gekräuselt – meine bisherigen Versuche im Smoken waren nicht von Erfolg gekrönt, vielmehr von viel Frust begleitet. Also habe ich stattdessen, vor dem Schließen der Ärmelnaht, auf der linken Stoffseite kleine Tunnel aufgesteppt, und darein Gummiband gezogen:

Volkstanz, Größe 68Das Dirndl hat schon zu seiner kleinen Besitzerin gefunden – die muss allerdings noch ein wenig wachsen, um es tragen zu können. Der Anlass steht bereits fest: Bis zur Taufe soll es passen. Dem großen Bruder hatte ich nämlich vor zwei Jahren zur selben Gelegenheit dieses Outfit geschneidert:

Volkstanz, Größe 68Dieses Ensemble ist bereits an den kleinen Cousin vererbt – Lederhosen bleiben im Familienbesitz, auch wenn sie „nur“ aus Leinen sind…

Advertisements

9 Kommentare zu “Volkstanz, Größe 68

  1. So süß… ein Wahnsinn wie viel Arbeit du dir gemacht hast – die Liebe zum Detail kann man sofort erkennen! Aber auch die Lederhose ist der absolute Knaller!!

  2. Wenn auch nicht ganz mein persönlicher Stil (aber Wie du schon schreibst…ist halt was spezielles) trotzdem absolut süß. Und für ne taufe im passenden Umfeld sicher genau richtig.

  3. Ganz bezaubernd, aber die Lederhose, die ist der Knaller, die muss einfach weitervererbt werden, noch ganz viele Generationen…
    lg dodo

  4. Wow – mal wieder erste Sahne!!! Sauber genäht und schön erklärt – das liebe ich am Stoffbüro-Blog!

    Liebe Grüße,
    Ina

  5. Hinreißend !
    Sowohl das Dirndl-chen wie auch schon der „männliche“ Vorgänger.

    Es erstaunt mich immer wieder, dass volkstümliche Kleidung anderer Länder sehr gerne übernommen werden (wie z.B. asiatische und indische Schnitte und Stoffe) und bei – ich nenne es der Einfachheit halber mal so – landsmannschaftlichen typischem Kleidungsstil unserer Bundesländer (dabei denke ich nicht nur an Bayern, sondern auch an den hohen Norden) oft eine ablehnende Haltung wahrzunehmen ist.

    Aber es ist, wie es ist: über Geschmack ließe sich eben doch „streiten“.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass in so winzigen Größen viele Kleidungsstücke einfach den sogenannten „Niedlingskeitsnerv“ der Betrachter treffen. Auch meinen.
    🙂

  6. Mein erster Gedanke war Taufe, denn sonst zieht man so einem kleinen Wurm sowas eher selten an. Aber schick finde ich es allemal, auch wenn ich Dirndl sonst nicht so favoritisiere.
    LG
    Kerstin

  7. Da ich selbst gerade 2 Kinderdirndl genäht habe, finde ich diese Kleidchen echt süß und eben nicht alltäglich. Ein ganz besonderes Kleidchen! Darf ich dich fragen welchen Schnitt du für die Lederhose verwendet hast? Eine Freundin hat vor kurzem ein Schnittmuster für diese niedliche Größe gesucht ,und sie würde sich freuen, wenn sie einen Tipp über dich/mich bekommt. Herzlichen Dank und liebe Grüße aus dem doch auch sehr trachtigen Österreich!
    Ingrid
    P.S Toller Blog, der mir sehr gefällt! Vor allem ist dein Blog nicht mit Schnickschnack überladen, und die Werke und Bilder sprechen für sich!

  8. Dieses rührende kleine Dirndl, wie bezaubernd die kleine Person darin aussehen wird. In Gedanken blitzen da speckige Beinchen drunter hervor, wie rührend ist das.
    Drück Dich und liebste Grüße von Nina

  9. aaaaaah wie entzückend, wunderschön
    liebste Grüße
    Michaela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s