:: stoffbüro ::

blog

Sommerensemble, japanisch

6 Kommentare

Geradlinige Schnitte mit hübschen wie klugen Details, Jeden-Tag-Garderobe ohne viel Schnickschnack, die einen Lieblingsstoff diskret zur Geltung bringen kann – schade nur, dass der Sommer sich wieder zurückgezogen hat:

Sommerensemble, japanisch

Die luftigen Pusteblumen von „Studio e“ als Inbegriff sommerlicher Leichtigkeit: Der Schnitt für das Hängerchen stammt aus Vêtements faciles Filles & Garçons (Noriko Onoda/Atsuko Maruyama).

Sommerensemble, japanisch

Die Trägertunika ist leicht ausgestellt, Vorder- und Rückenteil sind identisch: ein schnelles und unkompliziertes Schlupfteil. Die Raffung am Halsausschnitt entsteht durch zwei Gummibänder, die in den aufgesetzten Tunnel eingezogen werden:

Sommerensemble, japanischWährend des Nähens war ich zwischenzeitlich skeptisch ob der Kombination der beiden passenden Stoffe aus der Serie „Blooms and Bursts“: der großen Pusteblumen auf Naturweiß und der kleinen Blümchen auf Hellblau; am fertigen Stück bin ich sehr glücklich damit. Immerhin steht für das nicht ganz so sommerliche Wetter ein passendes blaues Bolerojäckchen zur Verfügung, so dass das Hängerchen zur Jeans getragen werden kann – wenn auch leider nicht zur passenden Bermuda:

Sommerensemble, japanisch

Eine der zahlreichen Hosen-Varianten aus Happy Homemade vol. 2 (Ruriko Yamada), aus weichem mittelblauem Baumwollstoff – mit Gummizug, Scheinschlitz, Eingrifftaschen…

Sommerensemble, japanisch… hinten aufgesetzten Taschen, und schließlich:

Sommerensemble, japanischmit Umschlag, der per Riegel festgeknöpft wird.

In beiden Fällen hatte ich mich für die großzügige Größe 110 entschieden, weil die japanischen Schnitte, die ich bislang genäht habe, häufig eher klein ausgefallen sind. Diese beiden sind reichlich, was tröstlich ist, wenn auch dieser Sommer sich entscheidet, nicht in die Pötte zu kommen: Dann könnten diese Klamöttchen dem Sommer des kommenden Jahres eine weitere Chance geben?

Advertisements

6 Kommentare zu “Sommerensemble, japanisch

  1. Am Anfang steht das „Boah.“.

    Die Schnitte sind wunderbar und das Oberteil ist durch seine noch nicht sattgesehene Erscheinung ganz besonders.

    Wie gut, dass beide nächstes Jahr auch noch eine Chance zu glänzen haben.

    Aber auch diesmal bleibe ich Dir nicht schuldig staunend zu belobigen, wie ein Mensch so nähen kann. Da reicht ein Blick auf die Hose in der näheren Aufnahme.

    Drück Dich. Alles Liebe von Nina

  2. Sehr hübsch! Ganz nach meinem Geschmack!

    Da hoffe ich jetzt doppelt, dass der Sommer bald zurückkommt :.)

  3. Wunderschön! Zumindest die Hose hat ja auch über den kommenden Sommer hinaus noch die Chance, getragen zu werden – die geht ja auch für den kleinen Bruder! 🙂 Auf jeden Fall gefällt sie mir sehr gut! Das Top finde ich aber gleich noch schöner, die Raffung ist sehr nett so, und dass Vorder- und Hinterteil identisch sind, find ich sehr praktisch – zumindest bei uns rätseln Kinder und Papa bei den selbstgenähten Sachen immer, wo vorne und hinten ist – und ziehen die Sachen dann meist falsch an.. Kann hier nicht passieren! 🙂
    LG, Steffi

  4. Wieder mal ganz nach meinem Geschmackt, süßer Stoff und ganz toller Schnitt, einfach bezaubernd. Und die Hose ist wieder mal ganz perfekt
    Da würde ich mein Kind auch gerne rein stecken. Erfreu dich des Anblickes, wenn deine Kleine in der bezaubernden Kombi steckt. Ich muss noch den Nemostoff ertragen…
    lg dodo

  5. Besonders die Tunka hat es mir angetan, auch wenn die Hose in der Verarbeitung nichts nachsteht. Doch der Schnitt ist genau nach meinem Geschmack und mit den Stoffen auch wunderbar interpretiert.
    LG
    Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s