:: stoffbüro ::

blog

Baby-Vertretung | Shirt-Baukasten

3 Kommentare

Das :: stoffbüro :: hat heute erneut die Ehre, für einen Moment die Baby-Vertretung zu übernehmen: bei Sindy nämlich, die sich nach der Geburt der kleinen Schwester des – nun wohl nicht mehr ganz so kleinen – Mädchens in die verdiente Blogpause zurückzieht.

Eine Ehre und ein Vergnügen ist es mir also, Euch direkt rüberzuschicken zu „Ms. Fisher“: Dort findet Ihr heute, aus der Feder des :: stoffbüro ::, ein Tutorial für Lagenshirts. So ergänze ich den Shirt-Baukasten, den ich mit einer Anleitung für die Schulter-Knopfleiste während Steffis Babypause beginnen durfte, um ein weiteres Steinchen:

Tutorial: Lagenshirts

Teil 1 und 2 des Tutorials findet Ihr also bei Sindy – als ich mich daran setzte, für ihren Nachwuchs ein entsprechendes Geschenkchen zu schneidern, bedurfte es aufgrund Materialmangels eines dritten Teils – einer dritten Variante und Möglichkeit, diesen Lageneffekt zu erzielen.

Als perfekter Kombi-Stoff für den Bambi-Jersey wurde der weiche Interlock eines großzügig bedruckten Shirts auserkoren, das, aus einer Überproduktion stammend, ursprünglich dazu bestimmt war, zum Putzlappen umgearbeitet zu werden – auf Umwegen gelangte es aber dennoch in meinen Stoffvorrat und sollte sodann einem anderen Zweck zugeführt werden: der untenliegende lange Ärmel sollte daraus geschnitten werden.

Tutorial: LagenshirtsLeider aber war der Druck zu groß, um zwei ganze Ärmel aus dem Shirt zu gewinnen. Los geht’s also mit Teil 3 des Tutorials: Lagenshirts…

(1) Vom langen Ärmel wird lediglich der untere Teil zugeschnitten, das heißt: der Teil vom Ärmelsaum bis zum Ärmelsaum des kurzen Ärmels. Das sollte so aussehen:

Tutorial: Lagenshirts

(2) Der kurze Ärmel ist im Falle dieses Shirts ein Puffärmel, der also an der Unterkante eingekräuselt werden muss auf die Breite des langen Ärmels an der Linie, an der die beiden Teile aufeinandertreffen. Außerdem müsst Ihr ein Bündchen für den kurzen Ärmel zuschneiden. Die Länge des Bündchens entspricht der Breite des Ärmels an eben jener Linie:

Tutorial: Lagenshirts(3) Auf ein Säumen des langen Ärmels konnte ich hier verzichten, weil ich beim Zuschneiden den ursprünglichen Shirt-Saum verwenden konnte. Das Bündchen wird längs gefaltet. Nun werden die beiden Ärmelteile rechts auf rechts aneinandergenäht; das Bündchen wird dazwischengefasst. Ihr näht also durch insgesamt vier Lagen Stoff.

Tutorial: Lagenshirts(4) Den so entstandenen zusammengesetzten Ärmel könnt Ihr ein wenig zurechtbügeln, dann wird er wie gewohnt (hier also als Puffärmel gekräuselt) eingesetzt, hernach schließt Ihr Ärmel- und Seitennähte in einem Rutsch – und fertig:

Tutorial: Lagenshirts

Weil’s ein Babyshirt ist, darf die Knopfleiste an der Schulter selbstverständlich nicht fehlen:

Tutorial: Lagenshirts

Den Versäuberungsstreifen am rückwärtigen Halsausschnitt habe ich allerdings im Eifer des Gefechts – schlicht vergessen, was mir, liebe Sindy!, in besonderem Maße unangenehm ist. Immerhin konnte im gleichen Aufwasch ein weiteres Shirt für ein anderes Baby-Mädchen entstehen, das komplett ist: Lagenärmel, geknöpfte Schulter, Versäuberungsstreifen. Der lange Ärmel hier stammt aus einem Umstandsshirt – mir scheint diese Methode besonders geeignet für ein solches Shirt-Upcycling, zumal man sich wunderbar die Arbeit des Säumens wenigstens eines Ärmelpaares sparen kann.

2013_05_22

Jenes zweite Shirt wird schon eifrig getragen – nun wünsche ich Dir, liebe Sindy, eine erholsame Babypause, und Euch alles Glück, Gesundheit und gutes Gedeihen!, so dass auch Euer kleines Menschlein beizeiten im Bambi-Shirt gehen kann. Oder eher robben? Oder kullern?

Advertisements

3 Kommentare zu “Baby-Vertretung | Shirt-Baukasten

  1. Nochmal: Wirklich sehr schön! Und Du hast recht, so kann man auch noch Jerseyreste für die Ärmel verwenden oder alte Shirts upcyclen! Wird also mal vorgemerkt für den Herbst – momentan lassen die Temperaturen nur kurze oder gar keine Ärmel zu!
    LG, Steffi

  2. Vielen Dank für die Anleitung! Nach welchem Schnittmuster wurden denn die Shirts genäht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s