:: stoffbüro ::

blog

Eine Blumenwiese

9 Kommentare

Ein wenig wehmütig wurde ich, als ich im Laufe des Sommers die hübschen Babydecken von Steffi und Selina (hier und hier) bestaunen durfte. Meine ersten Patchwork-Gehversuche waren nicht von herausragendem Erfolg gekrönt, und entsprechend wenig war ich motiviert für eine Fortsetzung. Umso froher bin ich, es irgendwann doch gewagt zu haben, Steffi in einer Mail auf ihre Decke anzusprechen. Wie funktioniert das? Wie gelingt eine solche Decke?

Mit vielen, vielen Nadeln, schrieb mir Steffi. Und auch ohne Volumenvlies.

Babydecke

Also habe ich neuen Mut gefasst und ein Geschenk für ein ganz besonderes Baby in Angriff genommen. Zur Stoffwahl muss ich wohl nicht viel schreiben…

BabydeckeNicht die typischen Babyfarben, und ebenso wenig verspielt sind die einzelnen Quadrate angeordnet.

BabydeckeFür meinen eigenen Notizblock, und für den Fall, dass dieses Lieblingsbaby irgendwann ein Geschwisterchen bekommen sollte: Die Decke misst 9×9 Quadrate à 11x11cm (bzw. 13x13cm); Gesamtgröße also ca. 99x99cm.

Anstelle der von Steffi vorgeschlagenen Stecknadeln habe ich Ober- und Unterseite geheftet – von der Mitte aus, so soll das wohl gemacht werden. Und siehe da – nichts hat sich verzogen beim Zusammensteppen.

Die Rückseite ist aus kuscheligem, anthrazitfarbenem Baumwollfleece; beim Absteppen habe ich gelben Unterfaden verwendet.

Babydecke

Das „Double Layer Binding“ (heißt das so?) schließlich ist auf der Rückseite per Hand angenäht – darin lag wohl der größte Zeitaufwand, der sich immerhin und allemal gelohnt hat.

Zum Fummeln.Babydecke

Zum Einwickeln.

Babydecke

Zum Drauflegen, Draufspielen.

BabydeckeEine Blumenwiese, die das kleine Mädchen hoffentlich beim Großwerden ein wenig begleiten darf.

Advertisements

9 Kommentare zu “Eine Blumenwiese

  1. Ich find die Decke wunderschön und sehr gelungen!
    Vielleicht wirds ja also doch noch was mit dem Patchworken!? Ich finde solche Projekte zwar gegen Ende hin immer sehr mühsam, aber das Ergebnis so schön, dass ich dann doch wieder Lust bekomme. Naja, vielleicht mach ich mal ein Kissen oder so, das ist dann nicht sooo aufwändig…
    LG, Steffi

    • Das ist wohl wahr – eine große Menge Arbeit, und währenddessen denkt man unentwegt: Nie wieder. Aber sobald man das fertige Stück vor sich liegen sieht, sobald man es dreht, wendet, zusammenfaltet, zusammenrollt… – Warum eigentlich nicht, sagt die innere Stimme…

  2. Also – ich bin hingerissen und begeistert und was man sonst noch sein kann. Neidisch auch, wohl. Die Decke ist wunderschön, die Farben mag ich total gerne und die Stoffe ebenfalls. Was für ein wunderbares Teil. Dass Du mit der Technik bisher nicht allzu viel am Hut hattest, sieht man nicht.
    Sei allerliebst gegrüßt von Nina, hinter mir steht ein wütender kleiner Mensch, der stampft mit dem Fuß und ruft „Lies mir jetzt vor!“. Das tut er nun so lange, bis ich hier aufhöre zu tippen. Und da soll einen noch die Muse küssen …

  3. Seeeeeehr schön! Die Stoffwahl gefällt mir auch super!
    LG
    Vanessa

  4. Aaaaw! Sooo süß! Der ist wirklich zucker geworden!! Die kleine Lady wird bestimmt kuschelige Stunden damit haben :.)

  5. Wunderschön! Das finde ich eine hervorragende Verwendung für diese HH-Liebe-Serie, die ich zwar für sich gesehen sehr schön finde, dich mich aber noch nicht zu einem Projekt inspiriert hat. Aber gepatched als Decke, absolut gelungen! Die Idee den Fleece gleichzeitig als batting und Rückseite zu verwenden ist genial!
    Mal wieder viele liebe Grüße von Marinellas World

  6. Wunderschön!!!! Ich bin restlos begeistert! Und immer wieder, wenn ich so eine Decke sehe werde ich daran erinnert, dass ich doch auch so sehr gerne eine nähen würde und mich nie so richtig ran traue…

    VLG
    Tessa

  7. Wunderwunderschön! Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob mir diese Decke Mut für mein anstehendes Projekt macht oder sie mich total frustriert…. *grübel*

    Liebe Grüße, Anne

  8. Wow, die Decke ist wunderschön geworden. Ich schiebe hier schon eine ganze Weile immer wieder Stoffe auf dem Boden hin und her, weil ich auch endlich mal so eine Patchworkdecke nähen möchte – ich hab mich aber immer noch nicht drangewagt. Es ist auch so schwer sich für eine Stoffkombi zu entscheiden – vielleicht sollte ich eine Wendedecke mit zwei Oberseiten machen. Deine Decke ist auf jeden Fall ein toller Ansporn! 🙂
    LG Janna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s