:: stoffbüro ::

blog

Wetteraussichten

5 Kommentare

Weil die aktuelle Wetterprognose für die kommende Woche mit meinem Vorhaben kollidiert, die Japan-Bluse zu meiner „Me Made Mittwoch“-Premiere auszuführen, möchte ich sie vorab schon einmal am Kleiderbügel präsentieren.

Yoshiko Tsukiori, Ma petite Garde-robe, Modell Y

Sobald Petrus uns besser gesonnen ist, wird es Tragefotos geben!

[Edit, 9. Mai 2012: Tragefotos findet Ihr >> hier <<!]

Die Vorlage stammt aus Yoshiko Tsukiori: Ma petite Garde-robe. Modell Y ist eigentlich eine Tunika mit Dreiviertel-Ärmeln; ich habe sie zur Bluse gekürzt und die Ärmel auf halbarm. Meine Größenwahl fiel auf 38, obgleich der Rat des Buches – nämlich die größere Nummer zu wählen, falls die Maße zwischen zwei Größen liegen – mir wohl die 40 nahegelegt hätte. Die Bluse hat viel Luft durch die an die Schulterpasse angereihten Vorder- bzw. Rückenteile, so dass auch die 38 noch reichlich Platz lässt.

Yoshiko Tsukiori, Ma petite Garde-robe, Modell YBei dem Stoff handelt es sich um „Kona Cotton“ in der Farbe „Chinese Red“ – ein sattes, dunkleres Rot, das auf den Fotos möglicherweise nicht allzu gut rüberkommt. „Kona Cotton“ ist unifarbener Baumwoll-Webstoff in Patchwork-Qualität (und nahezu unendlicher Farbpalette): weich und mit schönem Fall, dabei dennoch mit ausreichend Stand und einer leinenähnlichen Webstruktur, die für diese Art Bluse bestens passt.

Auf den ersten Blick wirken die meisten der japanischen Modelle recht simpel: Die Teile sind oft schnurgerade geschnitten und von einer bestechenden Rechtwinkligkeit. Der Teufel steckt dabei im Detail, wie hier in den Schlaufen der Knopfleiste, im Schlitz und im Kragen. Die Logik der Umsetzung lässt sich aber rasch durchschauen, und am Ende freue ich mich, dass es auch auf der linken Seite keine offenen Nähte gibt. Es verschwindet alles hübsch hinter der doppelt liegenden Schulterpasse, was bei den Ottobre-Kinderblusen, die ich bislang genäht habe, häufig nur als offene Kante umgelegt und abgesteppt wurde.

Yoshiko Tsukiori, Ma petite Garde-robe, Modell Y

Advertisements

5 Kommentare zu “Wetteraussichten

  1. Liebe Catrin,

    Diese Bluse sieht unheimlich professionell genäht aus, Bravo!!
    Keine Ahnung, ob das Rot gut transportiert wird, in jedem Falle aber sieht es umwerfend aus. Eine tolle Wahl, Schnitt wie Farbe.

    Ein herzlicher Gruß!
    Doro
    🙂

  2. Sieht perfekt aus! Ich fand die Farbe schon auf dem letzten Foto super! Wenn es in echt noch besser aussieht!? Bin gespannt auf die Tragefotos, aber will nicht nur deswegen SONNE!
    LG
    Vanessa

  3. eine sehr schöne Bluse – ich bin sehr gespannt, wie sie angezogen aussieht. Dann lass uns doch mal für den MMM verabreden, denn mein Knotenkleid ist auch fertig und wurde sogar gestern schon zur ersten Ballett-Aufführung von Frl. E ausgeführt, die mri extra ans Herz legte, doch bitte ein wenig schön zu erscheinen;-)

    Schönen Sonntag.
    Die Pitti

  4. Wow, wie toll ist die denn? Super!
    Liebste Grüße von Nina

  5. Die Bluse ist der Knaller. Die Farbe ist sehr schön und der Schnitt sieht schwierig, aber sehr gut gelungen aus. Ich bin auch schon auf Tragefotos gespannt. Die Bluse sieht an dir bestimmt hinreißend aus.

    LG Evelyn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s