:: stoffbüro ::

blog

Retro? Vintage? Frühlingshut!

5 Kommentare

Vielleicht erinnert Ihr Euch an das Frühlingsmäntelchen:

Frühlingsmantel

Das Mäntelchen braucht eine passende Mütze! Nicht ganz einfach, denn: Der Stil muss stimmen, und zugleich soll’s kindertauglich (praktisch, tragbar, waschbar) sein.

Da kam mir ein Creadienstags-Beitrag von Verena in den Sinn: >> Diese << tolle Anleitung zu einem einfachen und dabei sehr wirkungsvollen Filzhut. Über das Material habe ich lange nachgedacht: Filz fand ich ungeeignet, zum Einen wegen der Jahreszeit, zum Anderen wegen des Alters der Trägerin. Normaler Jersey erschien mir zu weich – „sowas wie Bündchen“ müsste es sein. Ich habe mich für den Rib-/Bündchenjersey von Stoff & Stil entschieden, weil er formfest ist und dicker als anderer Jersey. Und voilà: Hier ist das Ergebnis…

Jersey-Hut für Kinder

Die Blüte ist, wie auch das Mantelfutter, aus Michael-Miller-Ta-Dots; am Hut befestigt ist sie mit einem Druckknopf, der unter dem großen Zierknopf angebracht ist – so ist sie zum Waschen abnehmbar.

Jersey-Hut für Kinder

Der unterste Streifen ist doppelt gelegt – als Vorlage habe ich den Bündchenstreifen der Nichts-Halbes-nichts-Ganzes-Mütze genommen. Zusätzlich ist an der Stelle, an die die Blüte gesetzt werden soll, ein kleines Stück Einlage aufgebügelt – als Verstärkung für den Druckknopf.

Den Rest der Anleitung könnt Ihr bei Verena ganz wundervoll nachlesen, klickt Euch einfach dorthin! Die einzelnen Streifen sind im Stoffbruch zugeschnitten und genauso lang wie der Bündchenstreifen. Den Kreisdurchmesser könnt Ihr ebenso einfach berechnen, auf der Grundlage des Umfangs (= Länge der Streifen). (Wo war nochmal die Mathe-Formelsammlung?) Die Streifen an der langen Kante zusammennähen, dann zum Ring schließen (Naht = rückwärtige Mitte), hernach an den Bündchenstreifen setzen. Deckel drauf, fertig.

Gleichzeitig war dies mein erstes Projekt mit meiner neuen Overlock-Maschine! Ja! Die außenliegenden Nähte sind prima gelungen und machen eigentlich erst die Form des Hütchens. Ich bin begeistert vom „Prinzip Overlock“, diverse Leggings und Shirts sind bereits in Planung!

Advertisements

5 Kommentare zu “Retro? Vintage? Frühlingshut!

  1. Wirklich süß geworden! Ich freue mich, dass du mit der Anleitung zurecht gekommen bist.

    LG,
    Verena

  2. Sehr schönes Hütchen. Ich würds ja gern mal angezogen sehen? Wie hoch ist es denn?Zum Mantel mehr als nur passend.
    Alles Liebe
    Die Pitti (geh mal in die Anleitung luschern…)

    • Angezogen würde es sich besser erkennen lassen, bloß das Kind war nicht verfügbar… Und zur Zeit ist Fotografieren ohnehin… sagen wir – schwierig. Da müssen dann schonmal die Stapelbecher herhalten.

      Das Mützchen ist schon recht hoch; die beiden Streifen habe ich jeweils 4,5cm breit geschnitten, man könnte sie sicher etwas schmaler, und damit das Hütchen kürzer machen.

      Liebe Grüße!

  3. Aber NATÜRLICH erinnere ich mich an diesen Mantel! Ich hatte mich unheimlich in ihn verliebt!! Und habe einen riesigen Respekt vor einer solchen Leistung… Ich traue mich noch nicht an solche Meisterwerke…
    Der Hut passt toll dazu! :]
    Vor Overlocks Handbuch irgendwie Angst. Was albern ist. Zumal ich absolut keine Ahnung habe, wie sie genau funktionieren, bzw. wie sie bedient werden. Sicher alles nur halb so wild… Aber es sieht gruselig aus, und hört sich gruselig an… Diese ganzen verschiedenen Fäden Schrecken mich (noch?) sehr ab, irgendwie….
    Liebste Grüße!

    • Es wäre reichlich früh, nach einem Hut und einer Leggings in die allgemeine Overlock-Euphorie einzustimmen. Aber doch: Es ist eine tolle Näherfahrung, und ich glaube, wenn man sich ein bisschen eingearbeitet, sich an das Prinzip gewöhnt und das Einfädeln einmal durchschaut hat, kann man damit fantastische Dinge anstellen, und so eine Maschine erleichtert vieles. Mit dem Pseudo-Overlock-Stich meiner anderen Maschine hätte ich diesen Hut nicht nähen wollen, und auch die Nähte, die ich bislang an den anderen Mützen damit gemacht habe, sind hier viel besser gelungen. Ich bin gespannt auf erste T-Shirt-Versuche, die Stoffe liegen bereit.

      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s